SCHLIESSEN

Für die internen Arbeiten:

Suche

Schaukasten

Ein Blick in den Schaukasten

Dieses von der Gruppe "Schaukastengestaltung" erstellte Bild befindet sich zur Zeit in den vier Schaukästen im Stadtgebiet und in zehn weiteren in den umliegenden Gemeinden.

Neben dem Themenbereich (links) findet der Betrachter im rechten Bereich aktuelle Informationen zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen.

Thema dieses Schaukastens

Erntedank

Zum diesjährigen Erntedankfest bezogen wir unsere Tafeln mit rostrotem Pannesamt und druckten die Worte "Ernte" und "Dank" auf hellgrünes Papier.

Diese nadelten wir nebeneinander oben auf die Platte und setzten ein Pluszeichen aus zwei grünen Papierstreifen dazwischen. In unserer Gemeinde findet zu Erntedank ein Gottesdienst mit einem Gast aus Uganda statt, ein Bekannter eines Gemeindemitgliedes.

In die Mitte der Platte nadelten wir ein Bild der Erdkugel und daneben je ein Bild der beiden Freunde. Von jedem Foto geht ein roter Pfeil zu dem jeweiligen Herkunftsort der Männer. In dem Infotext wird auf den Gottesdienst hingewiesen, in dem der afrikanische Gast von seiner Beziehung zu Landwirtschaft, Ernte und christlichem Glauben erzählen wird.

 

 

Die Kirchengemeinde hat Tonny Katumba zum Erntedankfest am 7. Oktober eingeladen. Er wird uns von seinen Erfahrungen in der Landwirtschaft und von seinem christlichen Glauben erzählen. Und wir dürfen zuhören.
Das hilft die Perspektive unseres Lebens, unseres Wirtschaftens und unseres Glaubens durch seine afrikanische Sicht zu ergänzen, zu erweitern und zu bereichern.

Die Schaukastengruppe

Eine Gruppe von 12 Frauen trifft sich seit März 97 ein- bis zweimal im Monat vormittags im Gemeindehaus Schlüskamp. Nach dem einführenden Wort eines Fachkundigen wird gemeinsam überlegt, wie die Botschaft lauten soll und wie sie dargestellt werden kann. 

Dann beginnt die Detailarbeit: Welcher Hintergrund, welche Farbzusammenstellungen, welche Buchstaben, welche Anordnung wollen wir heute benutzen? Wenn die gedankliche Vorarbeit geleistet ist, geht es an die Handarbeit. Es wird geschnitten, gemalt, geschrieben und zu guter Letzt wird alles mit Stecknadeln auf der Styroporplatte befestigt. Nach dreieinhalb Stunden ist es dann geschafft – die Platten sind fertiggestellt und warten darauf, in die Schaukästen gestellt zu werden.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Bürgermeistern der Landgemeinden für die Bereitschaft, unsere Informationstafeln auszuhängen.

Sie möchten mitmachen?

WIR ERWARTEN SIE!

Den Termin für das nächste Treffen erfahen Sie von Maike Lauff, Tel.: 04192 / 85684.

Mit dem nachfolgenden Link öffenen Sie das große Schaukasten_Archiv, in dem Sie alle Bilder und Texte der vergangenen Jahre (seit 1997) finden.

Schaukastenarchiv